Infrarotheizungen im Neubau:

Die Neubauplanung - die EnEV Verordnung

Auch im Neubau hat die Infrarotheizung mittlerweile einen festen Platz eingenommen.

Durch die besonders gute Gebäudehülle in Neubauten ist der benötigte Wärmebedarf sehr gering.

 

Es gibt unterschiedliche Anforderungskombinationen die in der Planung eines Neubaus berücksichtigt werden müssen, um EnEV konform mit Infrarotheizung als Heizsystem bauen zu können.

 

In unserem Beispielhaus bestehen die Komponenten aus:

  • Photovoltaikanlage und elektrischem Speicher für die Energieversorgung
  • Dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung für die Wohnraumbelüftung
  • Brauchwasser-Wärmepumpe für die Warmwasserversorgung
  • Infrarotheizung für die Komfortwärme

 

Der Wärmebedarf bei 126 qm beträgt gerade einmal 6,45 Kilowatt.

Die reinen Investitionskosten für die Infrarotheizung in einfacher Ausführung mit Regler liegen bei 4.982 €.

 

Berücksichtigt man neben der günstigen Anschaffung, die gering benötigte Leistung bei einem lebenslang wartungsfreien Heizsystem, so wird das Heizen mit unseren Wemondo Infrarotheizungen in neuen modernen Immobilien, in Zukunft eine immer größerer Bedeutung bekommen und ein fester Bestandteil der Heizungswahl sein.

Slider Neubau_wemondo

Neubau in Michelbach:

Referenzen _im_Neubau

Planen Sie Ihren Neubau mit Infrarotheizungen und haben noch Fragen dazu?

Wir beantworten Ihnen gerne diese Fragen und freuen uns auf Ihren Anruf

unter 02774 - 921857 oder stellen Sie uns eine Anfrage!